Bindegewebsmassage

Frau Elisabeth Dicke war die Begründerin der Bindegewebsmassage und hat die Entstehung ihrer Behandlungsmethode selbst dargestellt, sie litt an schweren Durchblutungsstörungen des rechten Beins und der Zehen und stand kurz vor einer Nekrose. Unter diesen bedrückenden Aussichten versuchte sie durch ziehende Striche (mit den Fingerkuppen) im Gewebe sich Linderung zu verschaffen. Alle organischen und funktionellen Störungen konnte sie auf diese Behandlungsweise beheben. Die Bindegewebsmassage ist eine manuelle Reiztherapie, mit ihr war die Grundlage für die reflektorische Therapie über den cuti-visceralen Reflexbogen von der Haut zum Organ geschaffen. Wirkung: krampflösend auf innere Organe, schlaffördernd, endogene Wirkung.